Videosprechstunde

Videosprechstunde

im Rahmen der aktuellen Einschränkungen durch die COVID-19-Erkrankung biete ich Ihnen an, Ihre Termine, falls notwendig, im Rahmen einer Videosprechstunde von zuhause aus wahrzunehmen.

Dies geschieht über eine besonders geschützte Leitung des Videoanbieters RED (RED Connect), der dafür von der Kassenärztliche Vereinigung zertifiziert wurde.

Die Anwendung ist einfach:

Sie benötigen dazu ein Smartphone, Tablet oder einen PC mit Bildschirm, Mikrofon, Lautsprecher und Kamera sowie eine Internetverbindung.

So kann die Videosprechstunde ablaufen:

Nach Absprache mit meiner Praxis erhalten Sie per e-mail einen Termin für eine Videosprechstunde, die Internetadresse des Videodienst-Anbieters und einen Einwahlcode. Außerdem senden wir Ihnen ein Infoblatt zur Videosprechstunde und zur Datenverarbeitung zu, bitte lassen Sie uns die ausgefüllte Einverständniserklärung wieder zukommen. Indem Sie die Videosprechstunde in Anspruch nehmen, erklären Sie schon im Vornherein ihr Einverständnis zur Nutzung Ihrer Daten über den Videodienst.

Zur Sprechstunde wählen Sie sich dann 10 Minuten vor dem Termin auf der Internetseite mit Ihrem Einwahlcode ein. Dafür müssen Sie keinen Account anlegen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Mikrofon und Kamera für die Anwendung freigeschaltet sind und der Lautsprecher aktiv ist. RED Connect wird Sie beim Einwählen nach Ihrem Namen fragen. Bitte geben Sie diesen korrekt ein, damit ich Sie richtig zuordnen kann. Sie werden dann ins Online-Wartezimmer geführt. Dort werde ich Sie „aufrufen“, wenn die Sprechstunde beginnen kann. Wir werden uns dann gegenseitig sehen und uns unterhalten können. Bitte suchen Sie sich einen ruhigen geschützten Ort und sorgen Sie für eine gute Beleuchtung, damit wir, wie im Sprechzimmer, in Ruhe reden können.

Wenn die Sprechstunde beendet ist, melden Sie sich wieder von der Internetseite ab.